Gästebuch

25: ehemaliger Völpker
01.08.2008, 22:09 Uhr
 
Völpke als Dorf, gut und schön. Aber Völpke hat auch dunkle Seiten.
 
24: E-Mail
26.05.2008, 16:40 Uhr
 
früher hat herr reimann mit einem staffellaufstab hinter uns her geworfen, wenn man nicht schnell genug lief und heutzutage den dicken max machen im dorf
 
23: E-Mail
06.05.2008, 21:48 Uhr
 
...wenn ich auch nur einer von vielen bin, trotzdem:
herzlichen Dank auch von mir an alle Organisatoren und
vorallem an die, die gekommen sind!!
Das war eben der Unterschied zu einem "gewöhnlichen Klassentreffen"- es ging über die Klassengenerationen hinweg und das war super!!
Ich hoffe nur, dass von den vielen Kontakten die man sich in die Hand/Augen versprochen hat, wenigstens einige wieder erblühen. Ich bin da jedenfalls guter Hoffnung nicht wieder ...zig Jahre ins Land gehen lassen zu müssen um sich wieder zu sehen. Vielleicht klappt es ja mal mit den Fußballern in Völpke- kann man da nicht auch wieder ein Jubiläum organisieren- Einige des Anfang_Siebziger -Jahrganges ständen bereit. Fragt mal Randolf Heck!

Mit herzlichen Grüßen aus dem grünen Herzen Deutschlands
Erhard (Edo) Dommes
 
22: E-Mail
03.05.2008, 22:16 Uhr
 
Es war ein sehr schönes Wochenende in Völpke. Es ist doch Toll, nach vielen Jahren die Schulkameraden mal wieder zu sehen und alte Verbindungen wieder neu zu beleben.
Also bis zum nächsten Treffen !!!!!!!!!!


Dirk Bockmann Wolfsburg
 
21: E-Mail
28.04.2008, 21:09 Uhr
 
Mein Dank richtet sich an alle fleißigen Organisatoren und Helfer für das gelungene Schulfest in Völpke .Es war sehr schön mal so viele Bekannte aus der Schulzeit wiederzusehen und sich auszutauschen über Vergangenes und die Gegenwart.Ein kleiner Wehmutstropfen war allerdings eine Bemerkung in der "Volksstimme",
wo das allgemeine Publikum als eine undisziplinierte Rotte aufgekratzter Erstklässler
bezeichnet wurde.Denn es gab trotzdem Gäste die den Ausführungen der Festredner mit Interesse gefolgt sind.Diese Veranstaltung reiht sich würdig in die in der Vergangenheit durchgeführten
Großveranstaltungen wie die Landpartie des MDR oder das Fußballfest anlässlich des Bayernspiels gegen Völpke ein.
Mit freundlichem Gruß Gerda Glandien geb.Towara
 
20: E-Mail
27.04.2008, 16:13 Uhr
 
Auch ich möchte das Gästebuch nutzen, um mich herzlichst bei allen Verantwortlichen für das gelungene Schulfest zu bedanken.Ich mache es kurz, es war einfach Grandios !!!
Herr Smolin, bitte lassen Sie sich nicht vom Weg abbringen, Sie bringen frischen Wind in die Gemeinde Völpke und das ist gut so !!!!
 
19: E-Mail
25.04.2008, 10:20 Uhr
 
Ich bin 3 Tage heiser gewesen, weil ich mit soooo vielen Menschen erzählt und gelacht habe! Nicht zu reden von dem Schlafdefizit, wenn ich erst um 3 Uhr morgens ins Bett komme...
Ich habe selten solch ein herzliches Fest erlebt!!! Ich erzählte mit Menschen, mit denen ich heute noch viel Kontakt habe; Menschen, die ich seit der Schulzeit nicht mehr gesehen hatte; Menschen, die ich fast nur vom Sehen kannte – ein paar Jahrgänge über oder unter mir. Da ich gleich nach der 10. Klasse mit der Lehre Völpke verlassen habe, war auch das Wiedersehen mit den Lehrern sehr schön.
„Bist du nicht...?“ Eine sehr gute Idee waren die Namensschilder! Oft ging der erste Blick ins Gesicht - dann auf die Jacke - ein Aha-Effekt – lächeln – in die Arme fallen. Es war einfach grandios! Wenn man mal in die Runde schaute: Menschen, die lachen, die sich umarmten, fröhliches Wiedersehen.
Wenn jemand sagte: „Bin gleich wieder da...! dann dauerte es eine Stunde, denn auf dem Weg durch das Zelt begegnete man vielen Menschen, die man kannte und lange nicht gesehen hatte. Ich habe nicht gezählt, wie vielen Menschen ich erzählt habe, wo ich jetzt wohne, was ich so mache und wie es mir geht – und wie oft ich diese Fragen gestellt habe.

Ich kann nur sagen: Ich habe ein besonderes Verhältnis zu MEINER Schule und meinen Klassenkameraden, mit denen ich teilweise schon die Kinderkrippe, den Kindergarten und dann 10 Jahre Schule besucht habe. 18 bis 20 Jahre gewachsene Freundschaften sind eng und halten lange. Ist das heute bei dem wechselnden Schulsystem auch noch so?

Schade fand ich, dass die Reden, Ehrungen und die Aufführungen der Schüler (die sicherlich viel geprobt und großes Lampenfieber hatten) im Stimmengewirr der Menschenmassen fast untergingen. Gegen 1500 Stimmen kommt auch keine Glocke an...

Es war trotzdem ein gelungenes Fest! HERR SMOLIN UND DEM GESAMTEN TEAM EINEN HERZLICHEN DANK für die Idee des Schultreffens und natürlich die gesamte Organisation. Ich werde noch lange an dieses Fest denken und davon erzählen!
Wer zweifelt da am Erfolg des Treffens und am richtigen Zeitpunkt? Nur Leute, die sich nicht mal trauen, ihren Namen zu nennen. Lob oder KONSTRUKTIVE Kritik sollen namentlich genannt sein – sonst sind sie nicht erwähnenswert!
 
18: Ein ehemaliger Völpker
24.04.2008, 23:28 Uhr
 
Sehr geehrter Herr Smolin, verehrte Organisatoren, liebe Helfer und "Helfershelfer". Eigentlich sollte Euch allen nur ganz viel Lob und Dank gebühren. Diese perfekt organisierte Veranstaltung und gelungene Party fand keinesfalls 20 Jahre zu früh statt, sondern genau zum richtigen Zeitpunkt! Und jeder, der am letzten Samstag daran teilnahm, und Freunde, Verwandte, ehem. Mitschüler und Lehrer teilweise nach bis zu 6 Jahrzehnten wiedertraf, war genau derselben Meinung. Denn so etwas hat sich bisher niemand wirklich vorstellen können. Wahrscheinlich sind es auch gerade diese Menschen, die es Ihnen besonders danken, die an einer 100-Jahr-Feier nicht mehr teilnehmen können und denen diese Freude offenbar von einigen Miesmachern und Egoisten missgönnt wird. Dass jemand eine solche Veranstaltung, die so viele Menschen zusammengebracht und glücklich gemacht hat, und eine solche Website dafür ausnutzt, seine kleine persönliche Fehde zu führen, weil er weder den Mumm noch das Rückgrat hat, Ihnen seine Meinung ehrlich ins Gesicht zu sagen, spricht für sich. Lassen Sie sich durch solche Störenfriede nicht aufhalten und scharen Sie auch in Zukunft Menschen um sich, die sich in solch fantastischer Art und Weise für das Allgemeinwohl zusammentun. Die Teilnehmerzahlen und Resonanz sprechen für sich! Vielen Dank!
 
17: E-Mail
23.04.2008, 15:10 Uhr
 
Auch ich bedanke mich bei allen Helfern die das Schulfest vorbereitet haben. Gelungen ist es auf jeden Fall. Aber letztlich nicht weil es ein bestimmter Personenkreis vorbereitet hat, sondern weil Menschen zusammen kamen die sich einfach mal wieder sehen,und sich an die Schulzeit erinnern wollten. Insofern sollten Sie, verehrter Herr Smolin mal die Kirche im Dorf lassen und nicht so tun als hätten sie die Völpker vom langweiligen Dorfleben erlöst und dadurch eventuell ein Recht sich selbst immer wieder in den Himmel zu heben. Eigenlob stinkt!
 
16: E-Mail
21.04.2008, 21:31 Uhr
 
Liebes Organisationsteam! Die von Euch/ Ihnen organisierte Feier am Samstag war SUPER! Es ist beeindruckend, was Ihr da auf die Beine gestellt habt. Auch wenn aus meinem Jahrgang leider nur wenige da waren, war es trotzdem sehr schön andere alte Bekannte, Freunde und LehrerInnen wieder zu treffen. Endlich war in Völpke mal wieder was los und ich bin mir sicher, dass viele noch sehr lange von diesem einzigartigen Fest reden werden. HERZLICHEN DANK. Liebe Grüße aus Magdeburg Peggy Maurer.
 

Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
Email:
Text*:
Datenschutz*:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.