Einsturzgefahr auf dem Schäferberg

Badeleben, den 14.09.2017

In Badeleben drohte eine alte Scheune einzustürzen. Die Feuerwehr Völpke und das THW Oschersleben sicherten das Gebäude.

 

Feuerwehr Völpke und das Technische Hilfswerk (THW) Oschersleben sind am Montag mehrere Stunden lang im Einsatz gewesen, um ein einsturzgefährdetes Gebäude im Völpker Ortsteil Badeleben zu sichern. „Wir wurden gegen 15.45 Uhr alarmiert“, berichtet Ortswehr- und Einsatzleiter Fabian Heidtmann. „Es war akute Gefahr im Verzug, zumal sich mehrere bewohnte Häuser in unmittelbarer Nähe zu der baufälligen Scheune auf dem Schäferberg befinden.“

Bei der Lageerkundung vor Ort sei festgestellt worden, dass ein Teil der Seitenwand bereits herausgebrochen war und nur noch durch ein dünnes Geländer gehalten wurde. „Unsere vorrangige Aufgabe war es, die Einsatzstelle abzusichern und eine Aufstellfläche für die Spezialkräfte des THW vorzubereiten“, so Heidtmann. Das THW Oschersleben rückte mit einem Bergungs- und Zugtrupp sowie einem Baufachberater des THW Quedlinburg an. Dieser stellte eine „unzureichende bauliche Belastbarkeit“ am Gebäude fest. Die Vorgehensweise zur Abwehr der Einsturzgefahr wurde daraufhin mit einem Statiker des Bauordnungsamts abgestimmt.

Stützsystem aufgebaut

Die THW-Helfer installierten ein Holzabstützsystem am Dachstuhl und der Außenmauer. Anschließend wurde das Dach auf einer Fläche von etwa 30 Quadratmetern abgedeckt, um die Tragebalken zu entlasten.

„Da es aufgrund der engen Bebauung nicht möglich war, die Technik des THW direkt an die Einsatzstelle zu bringen, musste die Hauptstraße zwischen dem Abzweig Völpke und der Sommerschenburger Straße zwecks Einrichtung eines Bereitstellungsraums gesperrt werden“, so Heidtmann. „Im weiteren Verlauf leuchteten wir den Material- und Arbeitsbereich an der Einsatzstelle aus und beräumten den Gefahrenbereich. Der Einsatz dauerte bis 23.30 Uhr an.“ Heidtmann betonte außerdem: „Durch die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten konnte größerer Schaden verhindert werden.“

Für die Völpker Feuerwehr war es an diesem Tag der bereits zweite Einsatz. „Am Vormittag waren wir in die Rudolf-Breitscheid-Straße in Völpke alarmiert worden, um dort eine Ölspur auf einer Länge von etwa 100 Metern abzustreuen.“

 

Foto: Das THW installierte ein Stützsystem. Foto: THW Oschersleben

 

Text: Ronny Schoof - Volksstimme